Ulrike Johnson
Lebenslauf

Kontakt Persönliche Daten Ausbildung Erfahrung Projekte Ehrenamtliche Tätigkeit Besondere Kenntnisse Home
 
Kontakt Information
 
E-Mail: ulrike.johnson@gmx.net
 
zurück zum Anfang
 
Persönliche Daten
 
Geburtsname Ulrike Junge
 
zurück zum Anfang
 
Ausbildung
 
Oktober 1996 
Fruehjahr 2003
Studium mit Magisterabschluss an der Universität Leipzig im ersten Hauptfach Mittlere und Neuere Geschichte und im zweiten Hauptfach Kunstgeschichte.
 
September 1992
Juni 1996
Humboldt Gymnasium, Leipzig; Abitur
 
zurück zum Anfang
 
Erfahrung
 
Juli 2003
- Gegenwart
Freiberuflich als Berater taetig fuer Historic Morven, Inc. Verantwortlich fuer die Erlangung von Publikationsrechten von Illustrationen fuer das Buch "Morven - Memory, Myth and Reality", vorgesehen fuer Erstausgabe 2004.
 
Juni 2003
- Gegenwart
Teilzeit Bueroassistent fuer EuroStyle, Inc., Importeur europaeischer Badmoebel. Aufgaben beinhalten Desktop publishing, Webdesign und allgemeine Bueroarbeit, wie Dateneingabe und Kundenbetreuung.
 
October 2001
- November 2002
Freiberuflicher Spracheditor und Übersetzer (Englisch/Deutsch) für Echo International, Pittsburgh (wirtschaft, technisch). Auch als Übersetzer und Dolmetscher für ABC Language Solutions, Pittsburgh und als Deutschlehrer für Echo International tätig.
 
Winter - Herbst 2002   Erstellen deutschsprachiger Audio-Transkripte und Arbeit als Tutor für Deutsch am Department of Modern Languages (Prof. Dr. Hallstein) der Carnegie Mellon University, Pittsburgh.
 
Dezember 2000
- Dezember 2001 
Betreuung eines Internetführers für Kunstgeschichte mit wöchentlichen Artikeln auf den Seiten des Webportals clickfish.com.
 
September 2000
- Juli 2001 
Als studentische Hilfkraft für die Webpage des Instituts für Kunstgeschichte der Universität Leipzig verantwortlich.
 
November 1999
Juli 2001 
Studentische Hilfskraft bei einem Teilprojekt von DISKUS (Digitales Informationssystem für Kunst- und Sozialgeschichte) der Volkswagen Stiftung, koordiniert durch Foto Marburg an der Phillipp-University in Marburg.
Arbeit an einer digitalen Datenbank zu von Werken Adam Friedrich Oesers, eines sächischen Künstlers des 18. Jh, sowie zu Leipziger Gelehrtenbiographien.
Arbeit mit dem Datenverarbeitungsprogram HIDA 3, und dem Ikonographischen Klassifizierungssystem ICONCLAS.
 
Februar 2000
März 2000
Praktikum an der Kustodie der Universität Leipzig.
Forschung zur Innenausstattung des 1968 gesprengten Leipziger Universitätshauptgebäudes aus dem späten 19. Jahrhundert.
 
März 1999 Praktikum an der Kustodie der Universität Leipzig bei der Vorbereitung einer Ausstellung über die Leipziger Universität zur Zeit Johann Wolfgang von Goethes. 
Hauptsächlich Schreiben von Kurzbiografien von Leipziger Gelehrten für den Ausstellungskatalog ("Johann Wolfgang Goethe und Leipzig", 1999, Hrsg. Universität Leipzig).
 
Sept. Nov. 1999
August Sept. 1998
August Sept. 1997
Studentische Hilfskraft bei drei verschiedenen Ausgrabungen des Sächischen Landesamtes für Archäologie im Umkreis von Leipzig.
 
zurück zum Anfang
 
Projekte
 
März 2000 Übersetzung eines Essays über Jacques Lipchitz von Bert van Bork vom Englischen ins Deutsche für das Buch "Bert van Bork - Künstlerportraits" (hrsg. 2000 in Leipzig durch die Universität Leipzig).
 
zurück zum Anfang
 
Ehrenamtliche Tätigkeit
 
Juni 2002 -
Maerz 2003
Arbeit als Voluntär im Archiv des Senator Heinz Pittsburgh Regional History Centers. Transkription und Übersetzung von deutschen Quellen des 19. Jahrhunderts.
 
Juni 1997
März 1998
Mitglied des Fachschaftsrats des Historischen Seminars der Universität Leipzig.
 
zurück zum Anfang
 
Besondere Kenntnisse
 
Sprachen Deutsch (Muttersprache)
Englisch, fließend (TOEFEL Test 1999)
Latein, Lesefähigkeit (Latinum 1997)
Russisch, Grundkenntnisse (1988 - 1993)
Französisch, Grundkenntnisse
 
Computer Erfahrung mit Mac and PC
Microsoft Office
HTML
Quickbooks und ACT!
Datenbanksoftware Hida3
 
zurück zum Anfang
 


Home
letzte Aktualisierung 12.8.2003